Umweltfreundliche Heizung

Umweltfreundliche Heizung

Umweltschonende HeizungBauherren sind seit Anfang 2009 verpflichtet, höhere gesetzliche Auflagen für den Klimaschutz zu erfüllen. Durch die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) wird die Einhaltung strenger Richtlinien für umweltfreundliche Heizungen gefordert.

 

 

Ein Neubau kann die Auflagen durch vier Möglichkeiten erfüllen:

  • Die Heizung wird mit einer Solaranlage ausgestattet, die mit Ihrer Leistung mindestens 15 Prozent des Wärmebedarfes des Hauses unterstützt oder  wenn die Fläche der Kollektoren vier Prozent der Nutzfläche des Hauses beträgt
  • Zum Heizen wird u.a. eine moderne Wärmepumpe eingebaut, die mindestens die Hälfte des Wärmebedarfes erzeugt
  • Es wird eine Holzheizung oder Pelletheizung eingebaut, die 50 Prozent des Wärmebedarfes liefert
  • Für die Wärmeerzeugung erfolgt über eine Anlage zur Kraft-Wärme-Kopplung.

Häuslebauer, die Ihre Immobilie an das Fernwärmenetz anschließen, sind von der Pflicht zur Nutzung erneuerbarer Energien befreit.

Aktuelle Seite: Heizung Ratgeber Umweltfreundliche Heizung